Skip to Content
Benutzerdefiniertes Zeit- und Temperaturprofil verwenden

Benutzerdefiniertes Zeit- und Temperaturprofil verwenden

Wenn Sie mit einem Resin gedruckt haben, das nicht im Computer von Pro Cure vorinstalliert ist, oder wenn Sie besondere Anforderungen an die Aushärtung haben, können Sie ein benutzerdefiniertes Zeit- und Temperaturprofil festlegen. Um ein benutzerdefiniertes Profil zu verwenden, blättern Sie zum Ende der Resin und klicken Sie auf "Benutzerdefiniertes Profil".

Die Zeit ist eine entscheidende Funktion der Aushärtung. Damit ein Teil vollständig ausgehärtet werden kann, müssen die tiefsten und dicksten Teile vom Breitbandlicht erreicht werden. Viele 3D-Druckharze erreichen ihre maximale Festigkeit nach etwa 15 Minuten, aber einige brauchen länger, und bei einigen nimmt die Wirkung nach etwa 10 Minuten ab. Um die Aushärtungszeiten festzulegen, empfehlen wir, dieGebrauchsanweisung(IFU) des jeweiligen Resin zu konsultieren.

Hohe Temperaturen ermöglichen eine maximale Vernetzung, wodurch die Gesamtfestigkeit der gedruckten Teile erhöht wird. Unsere Studien haben ergeben, dass die meisten Teile ihre maximale Festigkeit erreichen, wenn sie zwischen 30 und 60 Grad Celsius ausgehärtet werden. Sie sollten jedoch die Gebrauchsanweisung Ihres Resin konsultieren. In vielen IFU-Dokumenten wird die Temperatur nicht angegeben. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, stellen Sie die Temperatur von Pro Cure einfach auf Null.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Stellen Sie eine andere Frage
Wählen Sie ein anderes Produkt
Copyright © 2024 SprintRay Inc.Sitemap
AboutAbout UsEventsBlogPartners & DistributorsBecome a PartnerCareersRequest Product Support
Privacy PolicyTerms of Use