Skip to Content
Verstehen von "In-Okklusions"-Scans

Verstehen von "In-Okklusions"-Scans

Die meisten Cloud-Design-Behandlungen erfordern drei Scans:

  • Oberkiefer

  • Unterkiefer

  • Biss/Okklusion

Alle Informationen für diese drei Datentypen werden jedoch in der Regel nur in den Scans von Ober- und Unterkiefer gespeichert. Dadurch erübrigen sich separate Biss-Scan-Dateien.

Wenn die Scans von Ober- und Unterkiefer zusammen geöffnet werden, können sie automatisch in Bisslage gebracht werden, was unseren Designern ermöglicht, Zahnersatz mit hervorragender Genauigkeit zu erstellen.

Diese Scans befinden sich in Okklusion:

Diese Scans befinden sich nicht in Okklusion und überlappen sich:

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Stellen Sie eine andere Frage
Wählen Sie ein anderes Produkt
Copyright © 2024 SprintRay Inc.Sitemap
AboutAbout UsEventsBlogPartners & DistributorsBecome a PartnerCareersRequest Product Support
Privacy PolicyTerms of Use